FAQ - FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Häufig gestellte Fragen:

Welche Vorteile bietet Finetrading für den Lieferanten?

interFin begleicht die Rechnung des Lieferanten sofort. Er kann Umsatzerlöse direkt und risikolos realisieren. Der Lieferant kann seine Kennzahlen verbessern und sich auf sein Kerngeschäft statt auf die Verwaltung offener Forderungen konzentrieren.

Wie häufig kann ich Finetrading nutzen?

Im Rahmen der bereitgestellten Finetrading-Linie können Sie so viele Geschäfte platzieren, bis das Limit ausgeschöpft ist. Nachdem eine Rechnung bezahlt ist, steht das freigewordene Limit direkt wieder für ein neues Geschäft zur Verfügung.

Welche Daten müssen im Angebot meines Lieferanten vorhanden sein?

  • Vertragspartner ist interFin
  • Rechnungsempfänger ist interFin
  • Art und Menge der Vertragsprodukte
  • Auftragssumme inklusive Verpackung/Versand
  • Liefertermin
  • Liefer- und Zahlungsbedingungen
  • Einkaufsbedingungen von interFin werden akzeptiert

Gibt es eine Obergrenze beim Rechnungsbetrag?

Die Summe der eingereichten Rechnungen darf das vereinbarte Limit nicht überschreiten. Wurde eine Rechnung beglichen kann das freigewordene Limit direkt nach Zahlungseingang bei interFin wieder für einen neuen Auftrag genutzt werden.

Gibt es einen Mindestrechnungsbetrag?

Ja, der Rechnungswert je Einzelrechnung muss mindestens 500 Euro betragen.

Warum kann ich nicht direkt nach meinem Limitantrag mit dem Finetrading starten?

Vor der ersten Auftragsabwicklung benötigt interFin einmalig den unterschriebenen Vertrag per Post zurück. Sobald der Vertrag vorliegt, kann es sofort losgehen und Sie bekommen Zugang zum Online-Kundenbereich. Dort können neue Aufträge direkt eingegeben werden. Diese werden von interFin kurzfristig bearbeitet.

Wann bekommt der Lieferant sein Geld?

Sobald uns seine Rechnung und Ihre Bestätigung über den ordnungsgemäßen Wareneingang vorliegt.